Gottesdienst:
Sonntags, 10 Uhr
Kirchengliedschaft


Aufnahme als Kirchenglied

Es gibt in der Evangelisch-methodistischen Kirche Kirchenglieder, Kirchenangehörige, Kirchenzugehörige und Freunde.

Kirchenglieder

Wer als Kind getauft wurde, kann auf eigenen Wunsch durch die Gliederaufnahme Kirchenglied der Evangelisch-methodistischen Kirche werden. In einem feierlichen Gottesdienst werden sieben Fragen vor der Gemeinde beantwortet, die ein persönliches Glaubensbekenntnis zum Ausdruck bringen, verbunden mit dem Versprechen, die Gemeindearbeit mitzutragen. Damit gehören sie zur Evangelisch-methodistischen Kirche weltweit.
Bei Ungetauften ist die Erwachsenentaufe gleichzeitig Gliederaufnahme. Es werden die gleichen Fragen beantwortet.

Kirchenangehörige und Kirchenzugehörige

Neben diesem verbindlichen Status der Kirchengliedschaft gibt es noch Kirchenangehörige und Kirchenzugehörige.
Kirchenangehörige sind getaufte Kinder oder Jugendliche (manchmal auch Erwachsene), deren Aufnahme in die Mitgliedschaft als Kirchenglied noch bevorsteht.
Noch nicht getaufte Personen können in der Evangelisch-methodistischen Kirche als Kirchenzugehörige eingetragen werden.

Freunde

Freunde sind keine Mitglieder unserer Kirche, jedoch offensichtlich mir ihr verbunden.
Wir verstehen solche Personen als Freunde, die am Leben der Gemeinde teilnehmen und sie unterstützen, indem sie gelegentlich zum Gottesdienst kommen oder zu einer der Gemeindegruppen bzw. zu einem Hauskreis gehören.

Impressum
Sitemap
Facebook