Gottesdienst:
Sonntags, 10 Uhr
Klimaschutz - keine Heizpilze


Heizpilz

"Eine unbequeme Wahrheit" lautete das Thema des Touch-Gottesdienstes, den wir in Pforzheim im Herbst 2007 zum Thema Klimaschutz hatten. Unter anderem wurden Teile aus dem Film von Nobelpreisträger Al Gore aufgegriffen. Es war uns wichtig, dass in dem Gottesdienst nicht nur an die Verantwortung jedes Einzelnen für die Bewahrung der Schöpfung appelliert wird, sondern dass wir uns auch dafür stark machen, dass die nötigen Gesetze erlassen werden. Deshalb haben wir einen Antrag an die Fraktionen im Pforzheimer Stadtrat gerichtet, mit der Bitte, dass auf öffentlichen Flächen in Pforzheim die so genannten Heizpilze (Terrassenheizstrahler) verboten werden. Es ging dabei um einen kleinen aber symbolisch wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, weil bei diesen Geräten die Energieverschwendung geradezu mit Händen zu greifen ist. Der Antrag wurde damals von über 60 Gottesdienstbesuchern mit unterzeichnet und auch die Pforzheimer Presse griff das Thema auf.

Rund ein Jahr später hat die Stadt Pforzheim im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten ein solches Verbot umgesetzt und die "Heizpilze" sind tatsächlich weitgehend aus dem Stadtbild verschwunden. In einem Schreiben an die Fraktionen haben wir uns noch einmal dafür bedankt, dass unser Anliegen aufgenommen wurde.

Lesen Sie hier den Antrag an den Gemeinderat im Wortlaut sowie Zeitungsbeiträge zu diesem Thema:

Impressum
Sitemap
Facebook